Zum eintragen hier klicken !!
Unser Gästebuch
Um sich in unserem Gästebuch wieder zu finden, schicken Sie uns einfach eine E-Mail (muss leider so sein, da man mittlerweile für alle Eintragungen und Links - natürlich nur in "BRDeutschland" - haftbar gemacht wird)

Kameradensuche

Ich suche Bilder von der Kaserne des Mot-Schützenregimentes 3 in Brandenburg-Hohenstücken (wenn möglich Anfang der 60-er Jahre). Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte. Gert
Hallo, ich war von 1969-1971 in Brandenburg als HS-Mechaniker (Unteroffizier) im HG 31.Ich würde mich freuen ,über Zeichnungen von der Zelle und den Triebwerk der MI 4,da ich mich sehr dafür interessiere.Gibt es die Möglichkeit an Copyn zu kommen? Weiterhin würde mich ein Lageplan des damaligen Flugplatzes interessieren. Es würde mich freuen ,wenn mir geholfen werden könnte. Wolfgang Lange
 
Hallo an alle ehemaligen Soldaten der NVA Ich finde es gut das Ihr diese Seite eingerichtet habt . Macht weiter so. Ich habe von 1978 - 1981 in Glienicke bei Berlin gedient und möchte alle grüßen die mich kennen
Olaf Metzler Demmin
Nur überflogen. Information? Gelinde gesagt: Unausgewogen. Die NVA war das männliche Pendant des DDR-Fernsehballetts. Warum geht ihr nicht nach Norekorea? Klaus Schüßler

Ich suche Bilder von der MTL BU- Führungsfahrzeug der Artillerie. War ich Funker drauf. Gruß Soldat Lehmann Mail: MathiasLehmann@t-online.de

Es ist wunderbar, wenn auch militärische Traditionen hochgehalten werden, die mit den Traditionen der ehemaligen Deutschen Wehrmacht nicht verbunden sind. Habe von 1960 bis 1972 in der "Karol Swirczewski Kaserne " (PR 14 - II.PB) gedient. Leider wurden sämtliche Gebäude des Regiments und des Instandsetzungs-Bat.im Jahr 2004 dem Erdboden gleichgemacht. Alles Gute, Gesundheit und Erfolge !!
EschPilot1@aol.com
Hallo Musikfreunde der NVA, ich suche dringend die Dienstvorschrift DV-10/13 Vorschrift für die Musikkorps der NVA. Kann auch fotokopiert sein. Wer kann mir helfen??
Walter Hardy
Hallo, Sehr schöne Seite!
Ich suche Informationen über das Komplexlager 22 der NVA. Wenn mir jemand helfen kann bitte ich ihn mich zu kontaktieren. Mit freundlichen Grüßen Markus Gleichmann REIMAHG e.V.
Im Rahmen eines Seminars an der Uni in Weimar recherchiere ich über die ehemaligen NVA-Baracken
in Weimar. Ich stehe gerade am Anfang der Suche und wäresehr dankbar über jede Information.
Wo gab oder gibt es solche NVA-Gelände inWeimar? Wie sah der Alltag in der Armee aus?
Gibt es vielleicht Menschen, die hier stationiert waren und über ihre Zeit in der Armee erzählen können?
Jede erdenkliche Information interessiert mich. Über Antwort würde ich mich freuen.
Mit besten Grüßen Sarah Czerney
Guten Tag Genossen,
Ich besuche heute, wohl zum ersten Mal, diese Seiten und finde mich sofort unmittelbar wieder. Obwohl ich persönlich nicht zu sehen bin, erkenne ich in der Paradeformation auf dem Hintergrundbild "meinen" Marschblock wieder.
Das Foto zeigt einen der zwei Marschblocks ( den Ersten) der OHS "Ernst Thälmann" anläßlich der
Ehrenparade 1972. Kommandeur unserer Formation war damals Major Mecklenburg, die Fahne wurde von Offz.-Schüler Pfeiffer getragen.
Die Ehrenparaden der NVA ließen mich dann nicht mehr los und ich war bis zur letzten Parade 1989 immer direkt oder indirekt an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt.
Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team ein erfolgreiches neues Jahr und werde Ihre Seiten weiterhin mit großem Interesse besuchen.
Mit freundlichen Grüßen
Gerd Schulze
Oberstleutnant der NVA
WuG-Werbung@t-online.de
In Vorbereitung eines Ehemaligentreffens suche ich Personalunterlagen o.ä.
Gibt es irgendwelche Archive oder andere Publikationen
Kann mir jemand in diesem Punkt weiterhelfen?
Offiziersbewerber OHS der LSK "Ernst Thälmann" in Löbau, Jahrgang 08/1987- 12/1990
F. Blänkner
Hallo Ehemalige Kameraden und Genossender NVA besonders des MSR9 !973-74! Ich halte eine Diskussion über die Anrede mit Genosse oder Kameraden für völlig belanglos.Wichtig ist das wir uns der guten Traditonen bewusst bleiben.Sei dahingestellt was die Führung in Berlin ( Politbüro) wirklich wollten. Auch sollten wir nicht vergessen das es Die Russen waren es die uns den Einmarsch in die CSSR verboten haben.Sie waren sich der Farben und der Ähnlichkeiten der Uniformen zu Wehrmacht bewusst.Niemand der in der NVA seinen Dienst ehrlich seinen Vorgesetzten und Kameraden gegenüber versehen hat sollte stolz auf die Traditionen sein.Die Herren von der kalten Hand sollten nachdenken.Das eigene Volk zu bespitzeln bringt nirgendwo Freunde und mit Unterdrückung schafft mann sich keinen Rückhalt.Aber viele von denen haben den Absprung besser geschaft als manch einfacher Bürger der DDR.Also last unsere guten Traditionen nicht Untergehen!!Tefft Euch wo es gehtund viel Spass.Volker Langner
10 Jan 2005
My name is Roy Manry and I live in USA. Three times I visited the GDR and was very impressed with your NVA ! I am glad to see you have a website "up and running" too.
10 Aug 2004
Hallo, wer kann mir weiterführende Info´s geben. Mir ist erinnerlich, dass Mitte/Ende der 70iger Jahre an der OHS der LasK Löbau auch Offiziersschüler aus Vietnam ausgebildet wurden. 76 oder 77 trugen die dann sogar ihre eigenen Uniformen. ullrich.fritzsche@vodafone.de
Ullrich.fritzsche
19 Aug 2004
Seit geraumer Zeit schreibe ich an einem Artikel "Kommandantendienst, Regulierer der NVA" und bin demzufolge auch auf der Suche nach einigen Dienstvorschriften, Infos, die mir Auskunft über den ehemaligen Kommandantendienst, Reguliererdienst der ehem. NVA geben können. Ich kann es mir vorstellen, daß es bestimmt noch einige Dienstvorschriften über diese Tätigkeiten in der NVA geben wird. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir ermöglichen würden, diese Dienstvorschriften bzw. Infos über diese beiden militärpolizeilichen Formationen innerhalb der NVA auszuwerten. Selbstverständlich bin ich auch an Bildmaterial interessiert. Mich interessieren Infos über die Aufstellung, Organisationsstrukturen, Aufgabe, Ausrüstung, Kfz-mäßige Ausrüstung, Uniformierung. Selbstverständlich erhalten Sie die evtl. mir zur Verfügung gestellten Infos nach erfolgter Auswertung zurück.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mich unterstützen würden bzw. diese Mail an entsprechende Personen weiterleiten würden, die mir Auskunft geben können.
Mit freundlichem Gruß
Helmut Rettinghaus
Hohensteiner Straße 26
60487 Frankfurt/Main

23 Aug 2004
Habe heut durch Zufall die Seiten - NVA - gesehen. Finde ich nicht schlecht. War selbst im Kommando der Landstreitkräfte (KLaSK) Potsdam-Geltow im Med. Punkt als Fähnrich. Suche noch alten Studienkollegen aus der Zeit in Greifsald MMS 1979/1980 im Fähnrichlehrgang-Leitende Krankenpfleger -
andreas.blachmann@osnanet.de

20 Dec 2004
Hallo!
Ich bin ein Interessent der Geschichte der Volksmarine der DDR. Möchte auf diesem Wege herausfinden wie eine bestimmte Art von Schiffen, wie z.B. MLR`s in der Zeit der Volkspolizei See ausgesehen haben.
Mein Alter Herr seiner Zeit Obermaat ist auf einem solchen Schiff gefahren.
Könnte mir irgend Jemand dabei helfen Bilder,Fotos oder Zeichnungen zu finden? Ich möchte ein solches Boot nachbauen als Modell.
Meine e-Mail Adresse ist modellbau-peter@onlinehome.de
Vielen Dank
20 Dec 2004
Hallo Kameraden das war eine Zeit die ich nicht missen möchte,muß ich ehrlich sagen.Ich bin stolz auf meine DDR gewesen schade das die dummen Sachsen alles kaputt gemacht haben.Ihr Dummköpfe habt schon in der Geschichte immer auf der falschen Seite gestanden.Man sollte euch aus dem Tempel der Geschichte schmeißen.Gruß Dr.R.Wenzel

4 Oct 2004
Hallo, habe von 1985 bis 1991 im PR-14 in Spremberg gedient. Weiß vielleicht, jemand, wie man an Fotos und Aufnahmen von Apellen und anderen Veranstaltungen kommt. War zuletzt Feldwebel.
EMail

6 Oct 2004
Guten Tag, ich recherchiere für einen Dokumentarfilm, der aus der
Sicht ehemaliger Militärköche einen neuen Blick auf
Europas Geschichte werfen wird. Nun bin ich auf der Suche nach ehemaligen
Militärköchen in der NVA, die Interesse hätten, über
die Verpflegung, Logistik, Vorbereitung auf den
Ernstfall etc. zu berichten. Ich bin für jeden weiteren Hinweis dankbar und stehe
Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen,
Ivette Löcker

17 Oct 2004
Hey ! Hier ist Olaf .ich war 1980-83 Panzerfahrer in Weissenfels ! Erst in Frankenberg Uffz.Schule .Geile Zeit !Viel Spass & So ! Jetzt lebe ich mit meiner Familie in Belgien . Deutschland hattte für uns keine Arbeit mehr !!!!! Ich Maurer meine Frau Näherin Null Chance ! Kind !!! Ich find es gut das es solche Webseiten über die NVA gibt !
tot zins oder bis dann .Olaf
24 Nov 2004
ich begrüße und beglückwünsche alle hier anwesenden zum Tag der Grenztruppen der Deutschen Demokratischen Republik. Ich werde diesen Tag mit ehem. Genossen vom GR 33 verbringen und denke nicht nur an die Grenzer sondern an alle die dort ERMORDET worden sind bei der Erfüllung unseres gemeinsamen Klassenauftrag. Mit soz. Gruß Bernd Lehmann ehem. Grenzer BU
Haltet die Ohren steif
Sehr geehrte Damen und Herren, mit großer Begeisterung habe ich die NVA Internetseite
gelesen und war von der Existenz Ihrer Organisation äußerst erfreut. Ich selbst bin in der
"BRD" aufgewachsen und habe dort 1995 den Dienst in der Bundeswehr verweigert. Zu diesem Schritt habe ich (und diese Feigheit kann ich mir nicht verzeihen) "Gewissensgründe" angeführt, obwohl ich kein Pazifist in strengem Sinne bin und Landesverteidigung (jedoch keine "Offensivverteidigung") entsprechend den diesbezüglichen Grundsätzen der NVA befürworte. Der wahre Grund für meine Verweigerung war die Überzeugung nicht in einer Söldnerarmee des amerikanischen Imperialismus Dienst tun zu wollen.
Trotz meiner in der Kindheit vorhandenen Abneigung gegen Kriegsspielzeug und seine oftmals tumben Benutzer war ich prinzipiell positiv zum Soldatentum und seinen moralisch indifferenten Werten (Sekundärtugenden)eingestellt,
die sowohl positives wie auch negatives befördern können. Aus unter anderem diesem Grund verbindet mich nichts mit der dekadenten West-Linken (Bsp: das scheinheilige:"Soldaten sind Mörder" geschrei, weil man sich an die wahren Kriegstreiber nicht herantraut) von deren jahrelangen medialen und schulischen Einfluß ich mich
emanzipiert habe. (So ist auch die PDS fast gänzlich diesen ideologischen Verirrungen amerikanisch liberalistischer Provenienz zuzurechnen, und eben NICHT die Nachfolgeorganisation der SED, allenfalls in finanzieller Hinsicht).
Seit vielen Jahren interessiere ich mich für diePolitik und Geschichte der
DDR, die für mich trotz mancher Differenzen immer mehr zu einer (leider
nicht mehr existenten) Alternative zur "BRD" wurde. Zur nationalen
Selbstverachtung und Erniedrigung systemimmanenter Kreise der BRD im Dienste des internationalen Kapitalismus und den allgemeinen spätkapitalistischen Verfallserscheinungen,
stellen für mich die Reste des bürgerlichen Wichtelpatriotismus sowie
die politische Rechte keinen annehmbaren Gegenpol dar. De Facto haben es die DDR und Ihre Armee vermocht, positive Ansätze in der deutschen Tradition auf nicht chauvinistische Weise aufzugreifen und waren erstmals in der Geschichte unserer Nation nicht in einen Krieg verwickelt. Dies stellt eine nicht abstreitbare Leistung dar.

Aus den oben angedeuteten Gründen möchte ich hiermit Kontakt mit Ihrer Vereinigung aufnehmen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Sehr geehrte Damen und Herren, ich sammle und beschäftige mich mit Ehrengeschenken aus Meißener Porzellan, Regimentsteller, welche Angehörige der NVA als Ehrengeschenk erhalten haben. Ich würde mich freuen, wenn es Angehörige der NVA gibt, die im Besitz von Ehrengeschenken aus Meißener Porzellan sind, die mir von ihren Stücken Bilder und eine Beschreibung davon zusenden würden. Mit freundlichen Grüßen und mit voller Hochachtung vor dieser leider nicht mehr bestehenden Armee  Klaus lehn trentsetter@12move.de
walter.hardy@t-online.de Hallo Musikfreunde der NVA, ich suche dringend die Dienstvorschrift DV-10/13 Vorschrift für die Musikkorps der NVA. Kann auch fotokopiert sein. Wer kann mir helfen??
Hallo, ich habe eine Frage, in meinem Wehrdienstausweis steht auf Seite
22 unter Verwendungsmöglichkeit die Schlüssel-Nr. 223531300. Was
bedeutet diese? Wer kann mir helfen? Danke!
Joachim Förster
Stacheotto@aol.com Ihr Pfeifen solltet Euch schämen, von der ehemaligen NVA als eine Armee zu sprechen, in der es Kameradschaft und ähnliches gab. Es war eine Armee, welche den einzelnen, persönlichen Charakter rigoros mit Drohungen und Erpressungen auf die sogenannte Linie gebracht hat. Euer Gegreine nach einem längst zu Recht untergegangenen Staat mit seinen Instrumenten der Unterdrückung kotzt mich an. Mein Rat: Wandert alle nach Kuba aus, dort könnt Ihr Mitglied in einer sozialistischen Armee werden. Und belästigt Deutschland nicht weiter mit Zahlungen aus der Sozialkasse an Euch Nichtsnutze.   Ein ehemaliger, jedoch lernfähiger NVA-Angehöriger
Suche nach Namen des Stützpunkten der NVA in Torgau (soll heute aufgelöst sein >Neubrandenburg). Habe 1983 Grundwehrdienst dort geleistet. Suche
meine Unterlagen!
Wer kann Auskunft geben?
Gudrun Gerber
1975 wurde ich aus der NVA ausgeschlossen, nach $ 13. Was sagt dieser aus? Bitte antworten an pjander2001@yahoo.de
Hallo, ich würde gerne wissen, welche Körpergrösse man für das Wachbataillon bei der NVA benötigt hat?
Vielen Dank,
Dirk
Es ist gut zu wissen, daß nicht alle die Fahnen nach dem Wind gedreht haben!
Major Mauer
Fachlehrer für Schießausbildung und Bewaffnung
OHS d. LaSK
Sektion 02

jens
hallo freunde, bin kein Patriot oder so aber vielleicht Ihr dennoch helfen: gibt es ein forum, wie man alte NVA-kumpels suchen kann? wäre nett, Ihr hättet einen tipp. desweiteren habe ich bei Euch vergeblich was detailliertes zur truppenluftabwehr gesucht( speziell raketenleitstationen wie 1 S 32). würde das gerne alles nochmal revue passieren lassen. ansonsten Euch machern alles gute, obwohl mir einiges n bißchen gestrig daherkommt

M.Seidel
Ich war von 1982 - 1985 bei den raketentruppen der nva (taktische raketen).leider war es zu der damaligen zeit nicht möglich bildmaterial zu bekommen, ausser ein paar zeitungsausschnitten von paraden in berlin. ich würde mich freuen wenn auf eurer homepage vielleicht noch etwas näher auf die raketentruppen der nva eingegangen werden könnte und vielleicht auch noch vorhandenes Bildmaterial veröffentlicht werden könnte

 
ich, zwar außenstehend weil Österreicher, beglückwünsche euch zu dem Entschluß, Traditionspflege zu betreiben und das ehrenvolle andenken an die nva zu wahren. macht so weiter, ich werde öfters eure home page besuchen! es kann doch nicht sein so zu tun, als wäre das alles nicht gewesen. gruß aus wien
Grüße an alle alten Reservisten der NVA,besonders an MSR 9 "Rudolf Renner" Nachrichtenkompanie. War von 2/77 bis 1/79 dort im 1.Zug /Trupp RD als Truppführer.
MfG
Schuely
Ich finde es toll, daß es endlich ein Traditionsverein gibt, wo sich ehemalige Angehörige der NVA treffen können. Für jeden "Mist" gibt es Vereine und es wurde höchste Zeit, daß sich alte Kameraden treffen können die sich nicht schämen für die NVA und den Frieden, den Staat und die Ehre eingetreten sind. Ich war 10 Jahre Angehöriger der Panzerwaffe und wünsche mir auf diesen Wege Kontakt zu anderen "Panzerleuten" der NVA. Ich wünsche Euch viel Glück mit dieser Seite! A. Heyse
Ich suche Kontakt zu alten Kameraden vom FJB 40 (Prora), Dienstzeit 1971-1974 oder überhaupt zu unserem "Willi Sänger" EMail Kontakt
ich suche dringend Informationen zu dem DDR-Militärgefängnis in Schwedt. madnitsch@hotmail.com
Hallo Genossen,
wollte bei euch mal fragen, ob ihr mir helfen könnt.... Wir machen in der Schule gerade nen Vergleich zwischen den Streitkräften des 3. Reichs und der NVA....speziell wer wen wie und weswegen einzieht bzw. eingezogen hat. Darum hoffe ich, daß ihr mir sagen könnt, ob die NVA beispielsweise Brillenträger, schiefer Wirbelsäule,Leute mit geringer Beinlängendifferenz etc zum Wehrdienst herangezogen hat, bzw ob solche Leute als Offiziere Karriere machen konnten. SLASH154@aol.com 
Irgendwie seit ihr doch alle bescheuert. Ständig am Zapfhahn hängen und den alten Zeiten nachheulen.
Hallo, mein Name ist Philipp L. Ich bin 12 Jahre alt und bin in Lutherstadt - Wittenberg geboren. Mein Opa war 25 Jahre bei der NVA. Er war Offizier. Ich interessiere mich für die Geschichte der DDR und speziell interessiert mich die Geschichte der NVA. Mein Opa trifft sich einmal im Jahr mit all seinen ehemaligen Kollegen der NVA. Von diesen Treffen bringt er mir immer Ausrüstungsgegenstände mit. Diese sammle ich schon seit einiger Zeit. Grüsse Philipp
 
Hallo ich suche Infos zur NVA MZ ETZ 250 Fotos Unterlagen einfach alles wer kann mir helfen???   Gruß Frank

Wir suchen Informationen über das UTV Tragessystem, insbesondere über die Befestigung des Sturmgepäckes bzw. einer evtl. Neueinführung eines solchen, ferner über die Verwendungszwecke der Taschen an der Beriemung.
Biitte melden.
NVA Webmaster

I
Nachfrage zum Thema Grenztruppen und Bundesgrenzschutz. Ich suche viel Bildmaterial und Literatur. Andreas Klapprath
Grenztruppen der DDR ??? Gibt es so etwas in den neuen Ländern, wer kann mir da Informationen geben.Ich war selber von 1977-80 als OAZ im GR20 auf dem Brocken eingesetzt. Wo sind die Absolventen des OAZ-Lehrgangs der OHS Plauen von 1978 ??? Über Infos freut sich Joachim aus Berlin j.roehl@unilinknet.de
Cerco foto del FJB 40 Villi Sanger e informazione sul loro equipaggiamento da combattimento. Luca avvlt@libero.it
Ich benötige Infos zur 1. Mot.-Schützendivision der NVA. Divisionsstab befand sich in Potsdam/Eiche. Ich brauche Angaben zu Struktur, Standorten, Bewaffnung und zur Division gehörenden Einheiten. Falls es irgendwelche Literatur gibt, wäre ich für einen Hinweis sehr dankbar. Oder kennt Ihr irgendwen oder was, wo mir weiter geholfen werden kann (Museen, Biblio-theken, etc.). Hier meine Fax-Nr.: 08261/737501! Email Prinzimar@aol.com
DRINGEND!! Ich suche einen ehemaligen NVA-Soldaten, der gerne in der Armee gedient hat. Da ich zur Zeit mit einer Facharbeit mit dem Thema "NVA" beschäftigt bin, möchte ich gerne jemanden dazu befragen. Mir wäre schon sehr geholfen, wenn man mir einige Fragen z. B. über Traditionen in der NVA oder einfach über seinen Soldatenalltag per e-mail beantworden würde. Falls Sie sich dazu bereit erklären können, wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich so schnell wie möglich unter folgender Adresse: anna.haslberger@gmx.de bei mir melden würden. Ich hoffe auf baldige Antwort! Vielen Dank im Voraus, Anna Haslberger

Hallo Genossen, ich möchte euch zu dem Traditionsverband der Nationalen Volksarmee und deren Internet-Seite beglückwünschen. Da ich kommunistischer Gesinnung bin, finde ich eure Aktivitäten ganz super! Selbst bin nicht in der DDR aufgewachsen, ich kann daher leider auch kein Reservist der NVA sein. Eigentlich bedauere ich das. Ich bin überzeugt, durch die Erziehung und Entwicklung zu einem sozialistischen Soldaten in der NVA hätte ich viel lernen können. Ich stelle mir vor, dass die Reservisten der NVA heute noch stolz darauf sind! Ich wäre es jedenfalls. Als "Wessi" war ich aber auch mal in der DDR zu Besuch und fand dort einen Staat vor, der andere Qualitäten hatte als die kapitalistische Welt. Qualitäten, die so nur ein sozialistischer Staat garantieren kann und die sich natürlich auch in seiner Armee wiederspiegeln in Tugenden wie Kameradschaft, Toleranz, Rücksichtnahme und vieles, vieles mehr. Die DDR war wirklich der fortschrittlichste Staat, den es auf Deutschem Boden je gab! So war mir auch verständlich, wie wichtig es ist, diesen Staat durch eine Friedensarmee zu schützen. Auch die Grenztruppen, die am antifaschistischen Schutzwall ihren verantwortungsvollen Schutzdienst haben zum Frieden beigetragen. Ich bin auch oft auf der Internet-Seite der NVA und bin immer fasziniert von dieser Armee. Zentrale Punkte sind für mich dabei immer wieder "Aufgabe der NVA" und ihr "Fahneneid", dem ich voll zustimmen kann. Im Fahneneid steht alles drin, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Ich verstehe, dass Ihr bezüglich der Ideologie auf den Internet-Seiten vorsichtig sein müsst. Der derzeitige Staat hat das sicher nicht gerne. Ohne die kommunistische Ideologie wäre für mich das Ganze jedoch wertlos. Macht weiter mit eurer guten Arbeit. Solidarische Grüße aus dem Ausland

Liebe Kameraden, beim Stöbern im Internet bin ich auf Eure Seite gestoßen. Sehr interesant ,vor allen der Aufbau, Beschreibung der Ausrüstungsgegenstände mit Geschichtlichem Hintergrund (Stahlhelm). Da mein Vater in Seelow stationiert waren und ich als Kind viel mit der NVA zu tun hatte, nicht nur zu Weihnachtfeier . Interessiert mich auch diese Armee noch vom Geschichtlichen Fakt her. Für einige unser Vereinsmitglieder (VdRBW-Reservistenverband der Deutschen Bundeswehr) war sie auch Bestendteil ihres Lebens. Oft wird über bestimmte Themen und Hintergründe deshalb auch über die NVA gesprochen.Taktik ,Aufbau ,Übungsweisen. Denn von anderen zu lernen heißt besser zu werden. Meistens ist es jedoch leider so, in der Öffentlichkeit (Bund), das es nicht gerne gesehen wird wenn man die NVA erwähnt. Ich bin in einer Resevistenkameradschaft im Osten von Berlin organisiert,sehr oft kommt das Problem hoch das ehemalige NVA-Soldaten beschmunzelt werden und keine "vollwertigen"-Mitglieder im Verband der Reservisten sind. Dies hat sich erst jetzt mit der neuen Verordnung die jedoch befristet ist bis 2001, ein wenig geändert. Jeder ehemalige NVA-Soldat hat dort die Möglichkeit BW-Soldat der Reserve zu werden was ja wichtig ist wenn man auch an Devags (Dienstlichen Veranstaltungen) teilnehmen will. Wie zum Beispiel an Schießübungen. Der Weg ist jedoch weiterhin nicht leicht. Es werden leider bestimmte Faktoren nicht gesehen, wo die NVA nun mal besser war. In unserer RK ist das nicht so ein Problem ,aber in einigen West RKs. Wer will auch schon sagen das er Fehler gemacht hat. Ich hoffe das eure Seiten zur besseren Verständigung beitragen und wünsche euch noch viel Erfolg. Solltet ihr auch Vorträge durchführen ,dann sagt uns Bescheid wir sind an Fakten und Arbeitsweisen immer interesiert. Mit kameradschaftlichen Gruß Steffen Sonntag HG.d.R.(Bundeswehr)
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe Ende der 80ziger bei der NVA in einer Ari-Batterie gedient, als Funker auf einer MTLBU (glaube ich hieß das Ding), kann mir jemand sagen, wo ich Fotos u.s.w. davon finde?
Danke M. Lehmann
Letzte Aktualisierung 09.02.2017

Traditionsvereinigung
der
Nationalen Volksarmee
der DDR